Die Meister der Kampfkunst Aikido

Aikido wurde in Japan von Morihei Ueshiba (1883 - 1969), auch O-Sensei genannt, entwickelt. Bis zu seinem Tod unterrichtete er viele Schüler, von denen einige die Lehre auch nach Europa trugen. So unterschiedlich die Schüler von O-Sensei waren, so vielfältig wurde auch das Aikido zu diversen Stilrichtungen, Auslegungen und Strömungen weiterentwickelt. Dabei gibt es kein richtig oder falsch, besser oder schlecht. Alles entspringt der selben Basis, wurde/wird aber aufgrund der Erfahrungen und Werte der Übenden unterschiedlich interpretiert.

Die Lehrer unseres Dojos wurden und werden vor allem von Pierre Congard, Toshiro Suga Shihan und Nobuyoshi Tamura Shihan unterrichtet.
N. Tamura Sensei war ein langjähriger Schüler und Uchi Deshi (Hausschüler) von O-Sensei.
Toshiro Suga konnte ebenfalls noch am Training von Morihei Ueshiba teilnehmen und folgte später in Europa vor allem dem Unterricht von Tamura Shihan, bis dieser im Jahr 2010 verstarb.
Pierre Congard begann das Aikidotraining bei Toshiro Suga und Tamura Shihan.
In unserem Kampfkunstdojo lehren Pierre Congard und seine Schüler, welche damit in der Tradition der direkten Weitergabe (Lehrer-Schüler-Beziehung) stehen.

Weitere Informationen zu den Meistern geben die Unterrubriken auf der linken Seite.
Gewalt mit Gegengewalt zu begegnen
ist immer zerstörerisch.
Der Weg der Harmonie besteht darin,
sich und andere von Hass freizumachen. Morihei Ueshiba